Wir schaffen Neues: Unsere Plattform und Rechtsstruktur erneuern sich, um Ihnen optimale Investitionsmöglichkeiten zu bieten.
Derzeit sind keine Projekte verfügbar, doch Ihre Investitionen bleiben sicher. Vom 27.05. bis 28.05. ist der Login-Bereich nicht zugänglich. Mehr erfahren.

Mehr Nachhaltigkeit im Land der Superlative

Mehr Nachhaltigkeit im Land der Superlative

Impact
MinutenSep 07, 2022

Wenn es darum geht, für positive Veränderungen zu sorgen, ist unser Tatendrang unaufhaltsam. Es gibt kein zu groß oder zu ambitioniert. Es gibt nur Potential für wertvollen Impact, den wir mit unseren Solarprojekten erzielen wollen. Deswegen lassen wir es uns auch nicht nehmen, unsere Solar-as-a-Service-Lösung in einem weiteren aufstrebenden Land dieser Welt verfügbar zu machen: Nigeria!

Die Gründe für die Entscheidung, den Ausbau der Solarenergie in Nigeria voranzutreiben, liegen dabei auf der Hand. Nigeria ist nicht nur das bevölkerungsreichste Land in ganz Afrika, sondern verfügt auch über die stärkste Wirtschaft des Kontinents und kann sich daher zurecht mit dem Titel ‘Riese Afrikas’ schmücken. Auch die kulturellen Einflüsse des Landes durch Film, Musik und Literatur sind auf dem ganzen Kontinent spürbar. Damit trotz aller Superlative der Umweltschutz nicht außer Acht gelassen wird, werden wir nun auch in Nigeria aktiv.

Fossile Brennstoffe: Grundlage der Wirtschaft

Die nigerianische Wirtschaft ist gleich aus zwei Gründen auf fossile Brennstoffe angewiesen. Einerseits, weil in keinem anderen afrikanischen Land so viel Rohöl gefördert und exportiert wird wie in Nigeria. Mit mehr als Vierfünftel macht der Rohölexport den Großteil des nigerianischen Exportgeschäfts und knapp 10% des BIP des Landes aus. Ohne diesen Export des fossilen Brennstoffs hätte die Wirtschaft des Landes nicht das Level erreicht, das sie heute zur stärksten auf dem ganzen Kontinent macht. 

Zusätzlich stellen fossile Brennstoffe auch abseits des Rohölexports einen wichtigen Eckpfeiler der nigerianischen Wirtschaft dar. Knapp drei Viertel der Stromproduktion basiert auf der Verstromung von Gas. Solar- und Windenergie hingegen haben am nigerianischen Strommix bisher nur einen solch geringen Anteil, dass sie fast vernachlässigt werden können. Und dort, wo bisher kein Anschluss an das Stromnetz stattgefunden hat, werden oft umweltschädliche Dieselgeneratoren zur Stromgewinnung genutzt.

Zukunftsfähig dank Erneuerbaren

Die Folgen der extensiven Nutzung von fossilen Brennstoffen und anderen natürlichen Ressourcen sind in Nigeria bereits zu spüren. Wasserverschmutzung, Waldrodungen und der Verlust von Biodiversität sind nur einige der Umweltprobleme, mit denen das westafrikanische Land zu kämpfen hat.

„Nigeria ist das wirtschaftliche Kraftzentrum Afrikas. Allerdings sind bisher noch viele Menschen und Unternehmen von Dieselaggregaten abhängig. Ich freue mich daher sehr, dass wir schon bald die rasche wirtschaftliche Entwicklung des Landes mit sauberem Solarstrom unterstützen können.“

Doreen Kanetey-Essel, Country Managerin Ghana

Umso wichtiger ist es, den Ausbau der erneuerbaren Energien zu fördern. Nur so lässt sich das Wirtschaftswachstum Nigerias mit Umweltschutz vereinbaren. Und dank der großen Anzahl an Unternehmen im Land besteht unheimlich großes Potential für die Privatwirtschaft, in Sachen Klimaschutz mit gutem Beispiel voranzugehen. Die Lage am Äquator trägt zusätzlich dazu bei, dass Nigeria sich zu DEM Markt für Solarenergie in Afrika entwickeln könnte.

Als Impact-Investor*in Solarenergie in Nigeria ausbauen

Wie bereits erwähnt, ist die Solarstromproduktion in Nigeria bisher marginal. Ein Zustand, den wir gemeinsam mit Ihnen ändern wollen. Deshalb steigen wir nun mit einem ersten Projekt in diesen bedeutenden Markt ein und setzen alles daran, unser Netzwerk an Partnern und Kunden weiter auszubauen. So können wir und Sie in Zukunft gemeinsam die dringend benötigte solare Energiewende in der nigerianischen Industrie vorantreiben.

Das Solarprojekt für das Unternehmen TLM Investment wird schon in wenigen Tagen auf der Crowdinvesting-Plattform veröffentlicht. Seien Sie dabei, wenn wir den ersten Schritt in Richtung Nigeria wagen und dem Verpackungshersteller dabei helfen, neben seinem sozialen Engagement für die lokale Gemeinschaft auch in Sachen Nachhaltigkeit mit gutem Beispiel voranzugehen.

Emma Patmore

Geschrieben von Emma Patmore

>blog>mehr-nachhaltigkeit-im-land-der-superlative